English | Francais | Deutsch

Hemlighetsmakeri

Interdisziplinäres Initiativ-Projekt , 2011



Projektpartner: Konstfack
Zusammenarbeit: Saori Ichikawa und Vivian Chan
Zeitrahmen: 4 Wochen
Materialien: Holz, Porzellan, Glas, Stoff, Papier

Das kulinarische Angebot Stockholms ist weitreichend und der Markt mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Restaurants traditioneller und exotischer Küche bereits gesättigt. Einzig in der Ausrichtung der Küche, Preisklasse, Stil der Inneneinrichtung und Klientel differieren die Profile dieser sonst recht klassischen Restaurants.

«Hemlighetsmakeri» ist ein innovatives Restaurantkonzept, das sich von gewöhnlichen Angeboten dadurch abgrenzt, dass es ganz auf die Erzeugung eines spannenden Erlebnisses, einer besonderen Erfahrung konzentriert ist. Thematisch dreht sich diese Erfahrung rund um Exklusivität, Geheimnis und Entschlüsselung. Über eine Reihe versteckter Indizien finden die Gäste per Schnitzeljagd-Prinzip erst Schritt für Schritt Adresse und Codewort des Restaurants heraus und auch das Menü bleibt bis zuletzt eine Überraschung. Das Motiv eines Briefumschlags, als Symbol der geheimen Botschaft, zieht sich durch die gestalterische Linie und begegnet einem Materialmix aus Porzellan (asymmetrisch geformte Becher und Teller, die nach dem Aufessen der Speise ein Wort freigeben, das Teil einer Botschaft ist), Glas (Trinkgläser mit eingraviertem Logo), Samt (Kissenbezüge, bei denen das Logo zum Motif wird), Holz und Kupfer (wettergegerbtes Holz, dessen Patina auf ein Vorleben verweist und brillantes Kupferblech treffen beim Tisch aufeinander und erzeugen eine visuelle und haptische Spannung).